Nach Doppelwobber nun der nächste Skandal gegen die VW Fans

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Nach Doppelwobber nun der nächste Skandal gegen die VW Fans

      Hallo liebe Gemeinde!
      Wir alle haben von dem Blödsinn gehört, den VW gegen das Forum Doppelwobber da betrieben hat. Nun macht sich VW wiedereinmal beliebt bei seinen Fans.
      Zur Geschichte:
      Es fand eine Sammelbestellung über das Forum meinGolf.de für einen Warnblinkschalter vom VW Sagitar über einen VW Händler in China statt. Das Paket wurde vom Österreichischen Zoll eingezogen und zu Überprüfung an VW weitergeleitet. VW bestätigte die Echtheit. Fordert aber nun vom Zoll, das die Schalter vernichtet werden. VW möchte diese Schalter nicht auf dem europäischen Markt sehen und droht sogar mit einer Klage gegen den Empfänger des Pakets. Man sollte auch dazu sagen, dass jeder der Besteller das Gleiche bezahlt hat, wie die Kunden in Chine (plus Versand versteht sich). Es geht um eine Gesamtsumme von ca. 1.300€.
      Alle weiteren Infos findet ihr sowohl bei Volkswagen D und AT auf der Facebookseite . facebook.com/photo.php?fbid=50…1483807881&type=1&theater

      Falls ihr genauso wie ich und zahlreiche Andere, über das Vorgehen von VW nicht erfreut seit, würden wir uns über Likes und Comments freuen.

      LG David
      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt! Die 10te singt die Titelmelodie von Halloween! 8|
      ANZEIGE
      Ich möchte kurz meine Rechtsauffassung dazu abgeben:
      Wenn die Teile in China orndungsgemäß bei einem lizensierten Volkswagenhändler als Originalteile gekauft wurden (Die sie laut Volkswagen auch sind) und beim Import eine Verzollung durchgeführt wurde, dann wird eine Klage des VW Konzerns, v.a. unter dem Aspekt der Marken- oder Musterrechtsverletzung aussichtslos sein.
      Scheinen nicht gerade die besten Anwälte für VW in Österreich tätig zu sein. :frech:
      Greez,
      DOC!
      zur Info:

      wie vermutet handelt es sich um ein 0815 Ersatzteil, welches auch bei
      uns, zum selben Preis wie das Normale, gekauft werden kann!

      hier die Auskunft von unserem Teilehändler:

      3C0953509 Warnlichtdrucktaster auf Lager kostet 13,40 Euro
      3C0953509A Warnlichtdrucktaster Lieferzeit 1 Tag kostet 13,40 Euro


      Fazit:
      VW hat korrekt gehandelt und es wollte sich nur irgendwer bereichern.
      Ich weiß jetzt nicht um wie viel der Taster schlussendlich an die
      jeweiligen Beteiligten verkauft wurde, aber angenommen dieser wurde pro
      Stück um 5$ gekauft und um 10 EUR an den Endkunden abgegeben, bei
      vermuteten 250 Abnehmern wäre das ein nettes Sümmchen von ca. 1500
      EUR.... (wie gesagt, das ist jetzt eine Mutmaßung von mir, welche ich
      nicht mehr recherchieren werde)

      quelle:
      audi4ever.com
      @ Winman

      kompletter verlauf:
      audi4ever.com/forumv2/index.php/topic,69518.20.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „mike1234803“ ()

      Der Warnblinkschalter ist, wie auch oben im Schreiben zu lesen, exklusiv für den Chinesischen Markt. Somit in Europa nicht zu bekommen. Ich weiß nicht, was der Teilehändler da rausgesucht hat, aber diese Info ist schlichtweg falsch!! Es hat sich an der Sache auch niemand bereichern wollen, da es sich um eine Sammelbestellung handelt.
      Zur Zeit bearbeitet VW den Vorfall. Da sie davon ausgingen, dass der Empfänger die Schalter verkaufen wollte, sollten alle vernichtet werden. Im Moment sind alle Beteiligten bemüht die Frist zu verlängern, damit nichts vernichtet wird. Jeder, der einen Schalter über diese Sammelbestellung gekauft hat, hat bereits mit VW in WOB telefoniert oder ist gerade dabei.
      9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich sei nicht verrückt! Die 10te singt die Titelmelodie von Halloween! 8|
      Ich habe gestern noch die österreichische Autozeitschrift "Alles Auto" angeschrieben und auch heute bereits Antwort bekommen.

      Hallo!

      Wir werden Euren Fall aufgreifen und erst einmal Salzburg damit
      konfrontieren.
      Bevor ich es an unsere Rechtsabteilung weiterleite, nur noch eine Frage: Wie
      ist der derzeitige Stand der Dinge? Die Frist läuft in zwei Tagen ab. Wo
      sind die Schalter jetzt?

      Beste Grüße,

      Roland Scharf
      Redaktion ALLES AUTO


      Ich habe Lukas und Gerald über Facebook angeschrieben;er soll doch bitte in seinem Sinne antworten.
      Danke auch mal an die "Alles Auto" Redaktion!

      Greez,
      DOC!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „DOC!“ ()