ATLAS - Der neue SUV von Volkswagen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

      ATLAS - Der neue SUV von Volkswagen

      Volkswagen Atlas – neuer Siebensitzer-SUV für Amerika
      Ist eine Ehrenrettung und Rückeroberung des US Marktes möglich?
      Mit diesem Fahrzeug ist es zumindest einen Versuch wert.



      Hier einmal ein paar kurze Fakten zum ATLAS
      • Der Atlas wird zukünftig im Volkswagen Werk Chattanooga gefertigt und erschließt ein wichtiges Segment für die Marke Volkswagen am US Markt
      • Zwei Motorvarianten sind derzeit vorgesehen: Ein 2.0 TSI-Vierzylinder-Turbo und ein leistungsstarker 3.6 VR6, beide mit 8-Gang-Automatikgetriebe
      • Der Atlas wird vorerst leider nur am US Markt angeboten, soll zukünftig aber auch in Russland und dem Nahen Osten verkauft werden. Ob er es bis nach Europa schaffen wird, steht noch nicht fest.
      • Mit seinem Frontantrieb ist er ein typischer SUV, der aber mit dem optionalen 4Motion Allrad-System für die VR6-Modelle dann doch noch ein bisschen Geländewagen werden könnte.



      Der neue Siebensitzer-SUV für den amerikanischen Markt wurde am Endpunkt der historischen Route 66 auf dem Santa Monica Pier enthüllt. Der Atlas soll ein neues Kapitel in der amerikanischen Geschichte des Unternehmens aufschlagen, nachdem das letzte mit den kleinen "sauberen" Dieseln nicht so gut endete. Auffällig ist vor allem, dass kein Dieselmotor für den Atlas geplant ist; hier ist VW nun wohl etwas vorsichtiger geworden und setzt auf die traditionell in Amerika und in Nah Mittel Ost beliebteren Benzinmotoren, die mit 3,6 Liter Hubraum die Downsizing Durststrecke überwunden zu haben scheinen.

      Das neue Modell wird in Chattanooga (Tennessee) für den nordamerikanischen Markt gefertigt. „Dies ist der größte und markanteste Volkswagen, den wir jemals in den USA gebaut haben, mit unverwechselbaren Design und mit Platz für nunmehr sieben Personen", so Hinrich J. Woebcken, Volkswagen CEO der Region Nordamerika. Damit erschließt der Volkswagen Atlas ein wichtiges Segment für die Marke und trägt der US-Vorstellung von einem Auto Rechnung. Zudem machten Midsize-SUV, wie die Amerikaner sie nennen, im Jahr 2015 bereits ein Zehntel aller Neuzulassungen in den USA aus. Zwischen dem Tiguan und dem Touareg eingeordnet, bietet Volkswagen mit dem Atlas erstmals ein Modell in dieser volumenstarken Klasse an, das voll auf amerikanische Bedürfnisse zugeschnitten ist. Aufbauend auf dem modularen Querbaukasten (MQB) von Volkswagen setzt der Atlas auf die neueste Volkswagen Design-DNA. Mit einer Länge von 5037 mm, einer Breite von 1979 mm und einer Höhe von 1768 mm ist der Atlas größer als jeder andere bislang in den USA verkaufte Volkswagen. Das Raumangebot des Atlas kann sich auch sehen lassen, denn er bietet Platz für sieben Erwachsene und ihr Gepäck, wobei die dritte Reihe ist durch innovative Klappsitze leicht zugänglich ist. Das optionale Active Info Display - in den USA „Volkswagen Digital Cockpit" genannt - gibt dem Fahrer umfassende Möglichkeiten zur Konfiguration der Anzeigen.

      Volkswagen Car-Net bietet eine ganze Reihe von Online-Diensten, einschließlich der standardmäßigen App-Connect-Technologie, die eine Integration des Smartphones über die drei großen Plattformen Apple CarPlay™, Android Auto™ und MirrorLink ermöglicht. Für das neue Modell Atlas ist auch das Fender Premium-Audiosystem verfügbar, das mit zwölf Lautsprechern und einem 480-Watt-Verstärker ein ausgereiftes Klangerlebnis bietet.
      Der Atlas stellt zudem eine Auswahl an Fahrerassistenzsystemen der Premium-SUV-Klasse bereit. Hierzu zählen je nach Ausstattungslinie: Automatische Distanzregelung (ACC), Kollisionswarnung und Notbremsassistent (Front Assist), Blind Spot Sensor mit Ausparkassistent, Spurhalteassistent (Lane Assist) sowie Parklenkassistent (Park Assist).Zudem ist der Atlas das einzige Fahrzeug seiner Klasse mit Multikollisionsbremse. Diese leitet automatisch eine Verzögerung des Fahrzeugs ein, wenn die Airbag-Sensoren eine primäre Kollision erkannt haben, wodurch die kinetische Restenergie verringert und somit die Gefahr zusätzlicher Schäden vermindert wird.

      Wie schon Anfangs angemerkt wird neue Volkswagen Atlas wird mit zwei Antriebsvarianten angeboten: ein 2,0-Liter-Vierzylinder TSI mit Benzin-Direkteinspritzung, Turboaufladung und 175 kW/238 PS sowie ein 3,6-Liter-VR6-Motor mit 206 kW/280 PS. Beide Motoren übertragen die Kraft über ein Achtgang-Getriebe. Der Atlas kann entweder mit Vorderradantrieb oder mit 4Motion Allradantrieb in Verbindung mit dem VR6-Motor konfiguriert werden. Das 4Motion-System verfügt über eine Fahrmodus-Auswahl, die es dem Fahrer ermöglicht, bestimmte Parameter auf der Grundlage der Fahrbedingungen auszuwählen. Die Kraftstoffverbrauch-Einschätzungen der US-Umweltschutzbehörde EPA werden vor der Markteinführung im Frühjahr 2017 bekanntgegeben.

      Neben dem Atlas wird auch der Passat für Nordamerika weiterhin im Werk in Chattanooga (Tennessee) gebaut. Dazu hat Volkswagen zusätzliche 900 Mio. Euro in das Werk investiert. Das Werk in Chattanooga ist das einzige Automobilwerk der Welt, das für seine besondere Umweltfreundlichkeit die Platin-Zertifizierung durch das Leadership in Energy and Environmental Design (LEED) des U.S. Green Building Council erhalten hat.

      Ab Ende 2017 soll dieser große SUV dann auch in den Märkten Russland und Naher Osten angeboten werden. Ob es das Fahrzeug bis nach Europa schaffen wird? Wir werden sehen. Potenzial wäre aber definitiv vorhanden.



      Quelle: Volkswagen Pressedienst


      Greez,
      DOC!
      ADVERTISEMENT